Service Qualität Deutschland 

Ihr individuelles Qualitätsmanagement!

Bei der Initiative ServiceQualität Deutschland (SQD) handelt es sich um eine bundesweite einheitliche Initiative, so dass, ähnlich zu den Hotelsternen, ein deutschlandweiter Wiedererkennungswert der entsprechenden Qualitätsstandards gegeben ist.

Sich nachhaltig und langfristig weiterentwickeln, die Sichtweise aus Gäste- und Besucherperspektive in den Vordergrund rücken und hierbei eine stetige Verbesserung anstreben, das sind die Maxime der SQD.

Das Aushängeschild nach außen ist das Q-Siegel (Qualitätssiegel) der Initiative ServiceQualität Deutschland.

 

Ihr Weg zum Qualitätssiegel:

So einfach geht’s: 

  1. Bennen Sie einen Mitarbeiter aus Ihrem Unternehmen, der in einem Seminar zum QualitätsCoach ausgebildet wird und sich mit dieser Aufgabe gut identifizieren kann, sofern Sie nicht persönlich an der Qualifizierungsmaßnahme partizipieren können.
  2. Informieren Sie sich über die einzelnen System Stufen unter: https://www.q-deutschland.de/system/ und melden Sie sich oder Ihren Mitarbeiter zu der Schulungsmaßnahme an.
  3. Nach erfolgreicher Absolvierung der Ausbildung erhalten Sie einen Zugang zum SQD-Online Tool, in dem Sie einen Maßnahmenplan zur Qualitätssteigerung erstellen können und hier auch die Umsetzung verfolgen. Mit der Erfüllung dieser Aufgaben erhalten Sie Ihren Qualitätssiegel der Stufe I, mit dem Sie Qualität nach außen tragen, sich abheben von der grauen Masse, Sichtbarkeit gegenüber dem Gast gewinnen und das alles aus dem „Inneren“ des Betriebs / der Einrichtung heraus.
  4. Als Ansprechpartner im Kreisgebiet in diesen Fragen steht Ihnen Frau Hana Janeckova vom Freizeit- und Tourismusverband Märkisches Sauerland e.V. zur Verfügung, die bereits als QualitätsCoach seitens DTV ausgebildet ist und sich für die Qualitätsteigerung im Diestleistungssektor im Kreisgebiet mit dem FTV einsetzt.

Ihre persönlichen und betrieblichen Vorteile: 

  • 3 Jahre gültig
    (weitere Entwicklung oder Rezertifizierung für die akuelle Stufe ist möglich)
  • Nutzung des Qualitätssiegels für die Bewerbung Ihres Betriebs in Online- und Offline-Medien
  • Umfangreiche Marketing-Grundaustattung mit der Siegelerteilung
  • Ein selbsterstellter Maßnahmenkatalog hilft Ihnen sich kritisch mit den Abläufen in Ihrem Betrieb auseinanderzusetzen. Daraus resultiert ein Verbesserungsprozess, eigens von Ihnen angestoßen.
  • Der Erwerbprozess des Q-Siegels passt sich der Betriebsgröße an, sodass die erforderlichen Ziele an die jeweilige Mitarbeiterzahl geknüpft sind. Jede Betriebsgröße bekommt die passende Chance am System teilzunehmen!
  • Sie entscheiden, welcher Umfang für Sie und Ihren Betrieb der Richtige ist. Die Qualitätsstufen I bis III bauen aufeinander auf – und bieten in dem jeweiligen Segment einen großen Mehrwert. Sofern Sie in der erreichten Stufe I Ihren ganz persönlichen Merhwert beibehalten möchten, ist eine Rezertifizierung nach drei Jahren möglich und Sie dürfen auch in den Folgejahren diese Qualitätsstufe bewahren.
  • Eintrag auf https://www.q-deutschland.de/unsere-q-betriebe

Mehrwert für die Gemeinschaft:

Auch Städte, Gemeinden, Unternehmensverbände und weitere Interessensgruppen können sich zertifizieren lassen.

  • Für eine Zertifizierung als Q-Gemeinschaft sind Teamgeist, branchenübergreifende Zusammenarbeit und Engagement der teilnehmenden Betriebe gefragt.
  • Für die Kunden und Gäste warten dann ansprechende Service-, Einkaufs- und Beratungserlebnisse!
  • Qualität bedeutet auf lange Sicht Wachstum. Ihr Betrieb wird zum Q-Betrieb, Ihre Gemeinde – mit Ihnen – zur Q-Gemeinde/Stadt, unsere Region – auch Ihre Region – zur Q-Region. Ein Mehrwert für ALLE.

Q-Stufe I:
Sensibilisierung

Seminargebühr

In den Gebühren enthalten sind die Ausbildung zum QualitätsCoach, umfangreiche Schulungsunterlagen, Seminarverpflegung sowie die Zugangsvoraussetzung für die Registrierung im Online-Tool zur Zertifizierung Ihres Betriebs in der Stufe I. (Gültigkeit drei Jahre)

€ 295,- zzgl. MwSt. pro Person

Zertifizierungsgebühr

Die Zertifizierungsgebühr der Stufe I orientiert sich nach der Unternehmensgröße:

€ 295,- zzgl. MwSt. bei 1 – 5 Vollzeitbeschäftigten
€ 395,- zzgl. MwSt. bei 6 – 20 Vollzeitbeschäftigten
€ 495,- zzgl. MwSt. ab 21 Vollzeitbeschäftigten

Q-Stufe II:
Messen und bewerten

Seminargebühr

In den Gebühren enthalten sind die Ausbildung zum QualitätsTrainer, umfangreiche Schulungsunterlagen, die Seminarverpflegung sowie die Zugangsvoraussetzung für die Registrierung im Online-Tool zur Zertifizierung Ihres Betriebs in der Stufe II. (Gültigkeit drei Jahre)

€ 295,- zzgl. MwSt. pro Person

Zertifizierungsgebühr

€ 795,- zzgl. MwSt. für Betriebe ohne Beherbergung/Übernachtung
€ 945,- zzgl. MwSt. für Betriebe mit Beherbergung/Übernachtung
€ 1.490,- zzgl. MwSt. für Betriebe mit Beherbergung/Übernachtung
(Premiumvariante DEHOGA nicht in allen Bundesländern verfügbar)

Q-Stufe III:
QM-System

Qualitätsmanagement-System

Anerkannte und akzeptierte Qualitätsmanagementsysteme (QMS) und -ansätze bilden die Grundlage für ServiceQualität Deutschland Stufe III. Betriebe, die zum Beispiel mit einem gelebten QMS auf einem EFQM-Ansatz oder nach der DIN EN ISO 9001 zertifizierten System gute Erfahrungen gemacht haben, können bei ServiceQualität Deutschland zukünftig direkt in die Stufe III einsteigen. Durch einen Nachweis eines zusätzlichen Blicks auf die ServiceQualität werden verschiedene QMS zukünftig bei SQD anerkannt.

Zertifizierungsgebühr

Die Kosten für die Anerkennung Ihrer bestehenden Zertifizierung betragen € 95,- zzgl. MwSt.